Im Sommer 2016 gewannen wir eine Ausschreibung des Liegenschaftsfonds der Stadt Frankfurt/M. zur Umnutzung der Niddastraße 57 im Frankfurter Bahnhofsviertel. Damit erhielten wir von der Jury die Möglichkeit, die bisher gewerblich genutzten Flächen des alten Pelzhändlergebäudes zu kaufen und das zugehörige Grundstück in Erbpacht zu übernehmen, um dort ein kollektives Wohnprojekt zu organisieren.

29872326_1956021778041613_8585560399173370171_o

Danach schufen wir, zusammen mit unseren Architekten von Meides & Schoop, dem Mietshäuser Syndikat, der GLS-Bank und in Zusammenarbeit mit dem Frankfurter Amt für Wohnungswesen sowie dem Netzwerk Gemeinschaftliches Wohnen, die Voraussetzungen für den Umbau des Gebäudes. Im Sommer 2017 konnten wir den Kauf- und Erbpachtvertrag unterzeichnen und mit den Sanierungsarbeiten beginnen. Im NIKA.haus entstehen derzeit kollektive Wohnflächen für 42 Personen in den Obergeschossen und öffentliche Nutzungen im EG. Das Gebäude wird voraussichtlich im Mai 2019 bezugsfertig sein.

29983388_1956021981374926_6547479297396071547_o

Presseschau

Pressekontakt NiKa: oeffentlichkeit@nika.haus

 

Hausprojekt NiKa e.V. & GmbH

post@nika.haus // facebook.com/hausprojekt.nika

c/o Mario Como // Münchener Str. 18 // 60329 Frankfurt am Main